Die GRÜNEN Rees wünschen ein frohes Jahr 2021!

Ein bewegtes Jahr 2020 liegt hinter uns. Aus vielerlei Gründen werden wir dieses Jahr so schnell nicht vergessen. Leider überwogen für die meisten Menschen die Schattenseiten, dennoch möchten wir heute die guten Dinge hervorheben.

Zuersteinmal war unser Ortsverband aktiv wie nie. Wir haben sensationelle 21 % bei der Kommunalwahl erreicht. Dies verdanken wir unter anderem unseren Neumitgliedern. Aber auch unsere langjährigen Mitglieder haben so manchen „Karren aus dem Dreck gezogen“. Dabei mussten sie allzu häufig den Finger in die Wunde legen um die Missstände in Rees aufzeigen.

Besonders hervorzuheben ist der Erfolg von Margret Derksen. Sie wurde erneut zur Ortsvorsteherin von Haffen gewählt, das mit unglaublichen 42%. Somit erreichte sie damit als erste GRÜNE ein Direktmandat in Rees. Sie als echte Hafferner Ortsversteherin zu bezeichnen ist sicher nicht falsch.

Wir haben erreicht, dass mit der Erich-Fayerabend-Straße ein Relikt aus der NS-Zeit aus dem Stadtbild verschwindet. Wir haben erreicht, dass auch die Stadt Rees sich an einem Stadtgutschein-Projekt beteiligt. Dieser Erfolg führt hoffentlich dazu, dass unsere Gewerbtreibende in Rees einfacher durch die Krise kommen. Auch unser Einsatz für den Halderner Wald können wir als Erfolg bezeichnen. Das Thema heimischer Wald ist wieder mehr in den Fokus geraten und hat den Ein oder Anderen erreicht.

Aber auch der Relaunch der Website war ein voller Erfolg. Die GRÜNEN Rees haben nun eine Website, mit der sie sich nicht hinter den Websites großer GRÜNEN-Verbände verstecken müssen.

Zu guter Letzt nun ein Dank an unsere Wähler, Unterstützer und Freunde. Für euch machen wir Lokalpolitik!

Neuste Artikel

APPELL

Umfrage der Hochschule Rhein-Waal in Kleve

Ehrung langjähriger Mitglieder

Ähnliche Artikel