Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie

Seit 2005 wird der 17. Mai jährlich als Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie gefeiert. Auch wir (Reeser) GRÜNEN beteiligen uns selbstverständlich. Eine Grüne Partei gäbe es nicht ohne die mutigen Menschen, die sich für die Gleichberechtigung aller Menschen einsetzen.  Aber warum der 17. Mai ? Am 17.05.1990 beschloss die WHO ( Weltgesundheitsorganisation) Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen. Weiterhin ergeben sich Parallelen zum ehemaligen Paragrafen 175 des deutschen Strafgesetzbuches. Dieser Paragraf stellte sexuelle Handlungen zwischen Personen männlichen Geschlechts unter Strafe. Doch auch wenn sich vieles zum besseren gewandelt hat, gibt es noch viel zu tun. Wir erleben einen unbeschreiblichen Rollback in Politik und Gesellschaft. Ob es Begriffe wie „Cancel Culture“, „Gutmenschen“ oder „politisch Korrekt“ sind, oder ob es rechte Parteien in den Parlamenten sind. Unser gesellschaftliches Klima scheint vergiftet. Lasst uns bei den Wahlen ein Zeichen gegen Hass, Hetze und Ausgrenzung setzen. Lasst uns Zuversicht säen.

 

 

Neuste Artikel

Aufregung um Bücherei Bienen

Konstruktives Gespräch zur Entwicklung von nachhaltigen Gewerbegebieten

Gekämpft, aber doch verloren – Trasse A-Nord wird durch den Halderner Wald verlaufen

Ähnliche Artikel